Artikel einreichen Werden Sie ein Gutachter

Lesen: „Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung”: Kann Selbstbeobachtung in einer gami...

Download

A- A+
Alt. Display

Research

„Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung”: Kann Selbstbeobachtung in einer gamifizierten Smartphone-Anwendung akademische Prokrastination reduzieren?

Authors:

Katrin B. Klingsieck ,

DE
X close

Thomas John,

DE
X close

Dennis Kundisch

DE
X close

Abstract

Prokrastination kann den Lernfortschritt, die Leistung und das Wohlbefinden von Studierenden beeinträchtigen. Angesichts des hohen Verbreitungsgrads akademischer Prokrastination unter Studierenden ist der Bedarf an skalierbaren, niederschwelligen Interventionen daher gr0ß. Dieser Beitrag wurde von der Wirkung von Gamification auf das Lernverhalten inspiriert. Ziel ist es zu überprüfen, ob die Selbstbeobachtung von Lernaktivitäten in einer gamifizierten Smartphone-App die akademische Prokrastination verringern kann. Sowohl in einer quasi-experimentellen (Studie 1) als auch in einer experimentellen Prätest-Posttest-Kontrollgruppenstudie (Studie 2) nahm die selbstberichtete Prokrastination jedoch zu statt ab. Wir erörtern diesen Effekt als Folge eines erhöhten Bewusstseins für die eigene Prokrastination und zeigen, wie dieser Effekt in Prokrastinationspräventions- und Interventionsprogrammen effektiv genutzt werden kann.
How to Cite: Klingsieck, K.B., John, T. and Kundisch, D., 2022. „Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung”: Kann Selbstbeobachtung in einer gamifizierten Smartphone-Anwendung akademische Prokrastination reduzieren?. die hochschullehre, pp.61–76. DOI: http://doi.org/10.3278/HSL2205W
Veröffentlicht am 05 May 2022.
Begutachtet

Downloads

  • PDF (EN)

    comments powered by Disqus